Schmerzexperiment mit Sophia Thomalla

Neuigkeiten

Schmerzexperiment mit Sophia Thomalla

Prominenten Besuch hat die Klinik für Manuelle Therapie im vergangenen Jahr erhalten. Im Rahmen einer Dokumentation unter dem Titel „Schmerz lass nach“ hat sich Moderatorin und Schauspielerin Sophia Thomalla einem Selbsttest unterzogen.

Über mehrere Wochen hinweg hat sie Schmerzsimulatoren getragen und während dieser Zeit schmerzstillende Arzneimittel und Opiate getestet. Dabei lernte sie die Nebenwirkungen hautnah kennen. Im Weiteren ging es darum, wie sich eine Medikamentensucht auf das ganze Leben auswirken kann und wie man davon wegkommen kann. Sophia Thomalla lernte die Multimodale Schmerztherapie an der KMT Hamm kennen und sprach mit zwei Patientinnen. Im Beitrag sind interessante Eindrücke von der Arbeit an der Hammer Klinik zu sehen.

„Es war eine gute Gelegenheit, einerseits Schmerzerkrankungen und deren umfassenden Folgen, andererseits unsere tägliche Arbeit einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, erklärte Klinik-Chefarzt Dr. Jens Adermann (Foto). Die gut 80 Minuten lange Dokumentation wurde November erstmalig auf RTL+ ausgestrahlt, der Abruf ist dort weiterhin möglich.

Schmerz lass nach – Das Schmerzexperiment mit Sophia Thomalla | RTL+ (RTL+ Website)